Wie kann ich etwas Struktur und Entspannung in den neuen Alltag mit Baby bringen?

Wie kann ich etwas Struktur und Entspannung in den neuen Alltag mit Baby bringen?

Artikel erschienen im Magazin gesund & fit, Ausgabe 42/2020, 12.10.2020

Die gute Nachricht vorab - auch wenn sich Ihr Leben mit der Geburt Ihres Babys völlig verändert, die großen Anstrengungen der ersten Lebenswochen gehen vorüber.

Viele frischgebackene Eltern fühlen sich permanent übermüdet, sogar die einfachsten Routinetätigkeiten sind ein großer Kraftakt.

Die Erkenntnis, dass Sie nun für ein kleines Wesen 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche verantwortlich sind, kann zusätzlich belastend sein. 

Es ist ganz normal, dass Sie sich in dieser neuen Lebenssituation überfordert fühlen. Mit der Zeit jedoch werden Sie an Sicherheit gewinnen, Ihr Baby und seine Bedürfnisse besser kennenlernen, eine gewisse Routine stellt sich Schritt für Schritt ein.

Planen Sie jeden Tag einen kleinen Spaziergang an der frischen Luft ein, das sorgt für etwas Abwechslung und beugt Lagerkoller vor. Achten Sie auch gut auf Ihre Energiereserven! Vermeiden Sie Junk-Food, auch wenn Sie wenig Zeit für frisch gekochte, gesunde Mahlzeiten haben. Nüsse, Samen, frisches Obst und Gemüse, sowie Trockenfrüchte sind wertvolle „Energiebooster“ für zwischendurch. Kraftbrühen kann man für Tage vorkochen, so hat man auch immer etwas Warmes, Nährendes zu trinken.

Verlangen Sie nicht zu viel von sich, setzen Sie sich in Sachen Arbeit und Haushalt nicht unter Druck. Wenn Sie die Müdigkeit überrollt, sie aber keine Aussicht auf Schlaf haben, schließen Sie für 10 Minuten Ihre Augen, atmen Sie ruhig durch und entspannen Sie Körper und Geist ganz bewusst. Nehmen Sie jede Hilfe an, die Sie angeboten bekommen und nutzen Sie die kleinen Freiräume, um sich selbst etwas Gutes zu tun! Eltern, die sich regelmäßig Zeit für die eigenen Bedürfnisse nehmen, sind auch bei der Kinderbetreuung nicht so leicht aus der Ruhe zu bringen.

Dokument 2021 01 15 161239


Drucken   E-Mail